Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Titelbild für Matthias Lieschke AfD
Matthias Lieschke AfD

Matthias Lieschke AfD

7

Mitglied des Landtages Sachsen-Anhalt
Vorsitzender AfD Kreistagsfraktion Landkreis Wittenberg

Ich freue mich auf einen Austausch zu den Themen: Einwanderungspolitik, Kernenergie und Wasserstofftechnologie!
Insbesondere ist das japanische Modell der Einwanderung eine nähere Betrachtung wert. Nur sehr wenige hochqualifizierte Fachkräfte dürfen ins Land. Dabei leidet auch Japan unter einem Fachkräftemangel!

Montag, 15. April 2024 10:10
Betreff: Pressemitteilung - Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus reist nach Japan

Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus reist nach Japan

Der Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus des Landtages von Sachsen-Anhalt reist vom 15. bis 21. April 2024 nach Japan.

Ziel der Reise ist es, in fachlichen Gesprächen Erkenntnisse über die Konzeption und die Umsetzung japanischer Ziele und Politik vor allem in den Bereichen Energie und Wasserstoff, Resilienz der japanischen Wirtschaft, Fachkräftebedarf und Wirtschaftsentwicklung zu gewinnen und sich über Austauschprogramme und Stipendien für Studierende sowie Kooperationen mit Universitäten und Unternehmen zu informieren. Im Bereich tourismuspolitischer Fragestellungen stehen unter anderem zum Knüpfen neuer Beziehungen und dem Aufbau von Partnerschaften für Sachsen-Anhalt der Austausch mit führenden Tourismus- und Reiseunternehmen sowie der Besuch der Burg Nijo Castle und des Schreins Toga-Jinja auf dem Programm.

Neben einem Empfang durch den Deutschen Botschafter, S. E. Dr. Clemens von Goetze, trifft der Ausschuss während seines Aufenthalts in Japan mit politischen Entscheidungsträgern auf nationaler und kommunaler Ebene sowie mit Fachleuten aus dem Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie, dem Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Wohlfahrt, der Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Auch der Besuch und das Gespräch mit Repräsentanten der Konzernmutter des in Barleben ansässigen japanischen Unternehmens HORIBA FuelCon GmbH, einem weltweit führenden Anbieter von Testlösungen für Brennstoffzellen, ist vorgesehen.

An der Delegation unter Leitung des Ausschussvorsitzenden Lars-Jörn Zimmer (CDU) nehmen als weitere Ausschussmitglieder Dietmar Krause (CDU), Ulrich Thomas (CDU), Andreas Schumann (CDU), René Barthel (CDU), Holger Hövelmann (SPD), Andreas Silbersack (FDP), Matthias Lieschke (AfD), Matthias Büttner (AfD) und Frank Otto Lizureck (AfD) teil. Des Weiteren schließt sich die Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt, Stefanie Pötzsch, der Ausschussreise an.
... Mehr sehenWeniger sehen

Aktuell fahren riesige US-Truppentransporte quer durch Sachsen Richtung Osten Grenze. Ihr Ziel: Im NATO-Großmanöver „Steadfast Defender 2024“ soll der Krieg gegen Russland geübt werden. Mit 90.000 beteiligten Soldaten, zum Teil auch aus Deutschland, ist es das größte Manöver seit 25 Jahren.

„Dieses Großmanöver ist eine gefährliche Provokation“, erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende, Jörg Urban. „Erst wollen NATO-Staaten ihre Soldaten in die blockfreie Ukraine schicken, nun läuft die NATO an der russischen Grenze auf. Es droht eine Eskalationsspirale, an deren Ende ein Dritter Weltkrieg zwischen Russland und der NATO stehen könnte, der große Teile von Europa vernichtet.

Statt den Konflikt zwischen NATO und Russland weiter anzuheizen und statt Milliarden an deutschen Steuergeldern an Kiew und die Rüstungsindustrie zu verschenken, setzt sich die AfD für eine diplomatische Lösung ein.
Europa braucht Frieden mit Russland. Und die Ukraine braucht eine Verhandlungslösung solange noch nicht alles zerstört ist.“
... Mehr sehenWeniger sehen

Konvent in Berlin! Mit Martin Reichardt und Christoph Wolters
Load more

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung